Kategorien
Allgemein

Sennheiser PC 360 G4ME Headset Test

Diese Rezension widme ich Dickköpfen und Brillenträgern, die noch letzte Zweifel vor dem Kauf des Sennheiser PC 360 G4ME Headset haben.

Ich habe mich für dieses Headset aufgrund der ohrumschließenden Lautsprecher entschieden, da ich diese Bauweise als angenehmer empfinde. Sonst tun meine Ohren nach einer Weile weh. Da ich bei Fahrradhelmen Größe L benötige, würde ich meinen Kopf als groß bezeichnen.

Auch nach langen Sessions sitzt das Headset bequem, selbst wenn ich meine Brille mit dicken Bügeln aufsetze. Anfangs hatte ich die Lautsprecher nicht weit aus dem Kopfbügel heraus gezogen, da war der Anpressdruck für meinen breiten Kopf zu groß. Dieses Problem wurde auch schon auf Amazon in den Rezensionen angesprochen:

„In der ersten Tagen merkte ich nach stundenlangem Tragen trotz des weichen Stoffes ein leichtes Druckgefühl.“ – Mallow

Aber wie gesagt, durch das weitere Herausziehen der Hörmuscheln verringerte sich auch der Anpressdruck, so dass es auch bei Dickköpfen bequem sitzt.

Ein Brillenträger gibt auch genau meine Meinung wider:

„Keinerlei Probleme mit der Brille, da die großen ohrumschließenden Hörmuscheln aus einem weichen Material sind, so dass es nicht einmal in Ansätzen drückt oder unbequem wird! Ich bin bisher sehr zufrieden mit dem Headset.“ – chrissgs

Das Material der Hörmuscheln gibt an den Stellen, wo die Brillenbügel eindringen, sanft nach, so dass sie auch nur ganz schwach gegen den Kopf gedrückt werden.

Kategorien
Allgemein

Hagel in Tübingen am 28.07.2013

Kategorien
Allgemein

Problem behoben: Razer DeathAdder Mausrad hat gesponnen

Bei meiner Razer DeathAdder Maus hatte ich seit kurzem das Problem, dass ein Scroll-Down ausgelöst wurde, obwohl ich nach oben gescrollt habe. Besonders auf Websites, auf denen man lange scrollt, ging mir das ganz schön auf die Nerven, als auch bei gewissen Spielen, bei denen das Mausrad eine Funktion erfüllt.

Da die Garantiezeit gerade vorüber war, konnte ich die Maus bedenkenlos aufschrauben, um sie zu reinigen. Der Kreuzschlitzschraubenzieher muss sehr dünn sein, um an die kleinen Schrauben in dem engen Loch dran zu kommen. Dennoch sollte er über einen dicken Griff verfügen, um genügend Kraft aufwenden zu können, denn ich habe noch nie so fest sitzende Schrauben gesehen. Wir mussten zu zweit und mit einer Zange arbeiten, um genügend Kraft aufzubringen. Einen Videoguide zum Öffnen der Razer DeathAdder Maus gibt es auf YouTube.

Das Mausrad zeigte sich total verdreckt. Viele Haare hatten sich um das Mausrad herum aufgewickelt. Ich beseitigte die Haare. In einem anderen guten Artikel zu dieser Maus habe ich gelesen, dass man das Rad auch mit WD-40 Öl schmieren kann, wovon ich aber erst mal abgesehen habe.

Jedenfalls hat die Reinigung der Maus das Problem mit dem verbuggten Mausrad behoben. Eine Reinigung innerhalb der Garantiezeit ist allerdings nicht zu empfehlen. Denn um die Maus aufschrauben zu können muss man das Garantiesiegel durchstoßen.